Wochenüberblick

Was erwartet euch diese Woche im Café Gegendruck?

Am Dienstag, den 07.10., findet ab 20:00 Uhr die monatliche Infoladenkneipe statt, unter dem Motto „Come over and read a book“ werden auch diesmal wieder zwei Bücher vorgestellt, eines davon ist diesmal „ Die Arbeitslosen von Marienthal“ von Marie Jahoda, Paul F. Lazarsfeld und Hans Zeisel, anschließend gibt es wieder Raum für gemütliches Beisammensein und Diskussionen

Am Mittwoch, den 08.10., gibt es ab 20:00 Uhr für alle, die sich fürs Café interessieren, sich aktiv beteiligen und mitgestalten wollen, die Möglichkeit sich auf dem Café Plenum einzubringen

Am Freitag, den 10.10., könnt ihr euch ab 19:30 Uhr bei „#antifa“ dem offenen Treffen der AIHD über deren aktuelle Aktionen, Kampagnen und Politik informieren lassen
Im Anschluss (ca ab 20:30 Uhr) zeigt die Gruppe im Rahmen ihrer Kampagne „Antifa-Herbst“ den Spielfilm „Flucht aus Sobibor“. Dieser widmet sich den Vorbereitungen und der Durchführung des Aufstands in dem ostpolnischen Vernichtungslager. Im Angesicht der deutschen Vernichtungsmaschinerie bereiteten einige der etwa 600 jüdischen Arbeitshäftlinge in Sobibór den Kampf gegen die SS und ihre ukrainischen Hilfstruppen vor. Sie wussten, dass die Zwangsarbeit im Lager nur einen kurzen Aufschub ihrer Vernichtung bedeutete, denn die Nazis wollten keine ZeugInnen am Leben lassen; Fluchtversuche einzelner wurden durch blutige Kollektivstrafen geahndet. Mithilfe der militärischen Erfahrung einer Gruppe inhaftierter jüdischer Rotarmisten entwickelte die Widerstandszelle einen detaillierten Plan, durch den allen Gefangenen die Flucht ermöglicht werden sollte. Am 14. Oktober 1943 begann der Aufstand in Sobibór, der zumindest für einen Teil der Fliehenden das Überleben bedeuten sollte.
An der Entstehung des Drehbuchs waren mit Toivi Blatt und Stanislaw Szmajzner zwei Überlebende beteiligt; daneben dienten Interviews mit anderen Häftlingen als Grundlage.

Die Woche beschliesst dann wieder ein leckeres Essen am Sonntag, den 12.10., ab 20:00 Uhr, diesmal gekocht von der AIHD