Update: Programm

Der Mobivortrag für die Proteste gegen den Naziaufmarsch in Worms am 1.5., der eigentlich für letzten Sonntag geplant war, wurde kurzfristig auf heute Abend verschoben. Beginn ist um 20:00 Uhr!
Sagt das weiter und kommt in Scharen…

Advertisements

Programmüberblick

Hier der wöchentliche Blogpost mit dem Programmüberblick für die kommende Woche:

Mi, 22.04. Cafeplenum ab 20:00 Uhr, für alle die sich interessieren, sich informieren oder mitmachen wollen, Fragen, Anregungen oder Kritik haben

Fr, 24.04. Purple Planet ab 18:00 Uhr, Feministischer Kneipenabend und Vortrag “Männer in Not? Makulinismus als Antwort auf Privilegiertenbverluste” mit Nina Bust-Bartels

So 26.04. Abendessen ab 19:00 Uhr, von und mit AKuT+C, vegan und rauchfrei
ab 20:00 Uhr Doku über Gentrifizierung, nicht nur in Hamburg

Programm für die laufende Woche

Hier nun in aller Kürze das Programm im Café für den Rest der Woche:

Mi 15 Spieleabend, ab 20:00
Fr 17 Offenes Antifa-Treffen, 19:00

danach Kneipenabend, ab 21:00

So 19 lecker Essen und rauchfreie Kneipe von und mit dem OAT, ab 19:00

kurzer Mobi-Vortrag zu den Protesten gegen den Naziaufmarsch in Worms am 01.05.2015, ab 20:00 Uhr

Update: A-Kneipe am 04.04.2015

Wie schon Anfang der Woche angekündigt, wird es bei der A-Kneipe der Libertären Gruppe an diesem Samstag einen Vortrag mit dem Titel „Human Wrongs – Über einige problematische Aspekte der Tierrechtsbewegung… “ geben.
Hier ist nun der Ankündigungstext für diesen Vortrag:

Wenn Nazi-Veganer Peta-Flyer verteilen und auf Youtube vegan kochen, sollte das eigentlich niemanden verwundern. Denn bereits Richard Wagner war der Ansicht, das deutsche Volk solle sich mit Tierschützern, Asketen und Vegetariern verbünden, um gegen die jüdische Aggression zu kämpfen.
Doch auch der sich selbst als emanzipatorisch verstehenden Tierrechts- beziehungsweise Tierbefreiungsbewegung fehlt es nicht an regressivem Gedankengut. Beispielhaft hierfür sind unter anderem der sich hartnäckig haltende „Holocaustvergleich“ oder die unsäglichen Anti-Abtreibungs-Positionen.
Die Auseinandersetzung mit derartigen Ausfällen stellt die Grundlage für eine Haltung dar, der weder das Leid der Menschen, noch das der Tiere egal ist.

April, April!

So, der April ist da und mit ihm Aprilwetter der Güteklasse A. Die Zeitumstellung im Rücken schauen wir gemeinsam auf einen ersten April voller mäßig witziger Aprilscherze und ansonsten auf einen Monat mit reichhaltigem Programm, das diesmal eher vrotrags-, denn partylastig daher kommt. Als besonderes Schmankerl bewerben wir am Ende des Monats das Antifaschistische Strassenfest auf dem Uniplatz am 30.04.! Doch schauen wir zunächst einmal den Rest dieser Woche an:

Mittwoch, 01.04., Spieleabend für alle die Gesellschaft und Gesellschaftsspiele mögen, einfach mal vorbeikommen, vielleicht findet sich in der Spielekiste ja auch euer Lieblingsspiel, ab 20:00 Uhr
Freitag, 03.04., Offenes Antifa Treffen zu dem alle eingeladen sind, die sich mit antifaschistischer Politik befassen und auseinandersetzen wollen, im Anschluss gemütliches Beisammensein mit Open End, ab 19:00 Uhr
Samstag, 04.04., A-Kneipe der Libertären Gruppe mit einem Vortrag mit dem Titel “Human Wrongs. Über einige problematische Aspekte der Tierrechtsbewegung”, ab 19.30 Uhr
Sonntag, 05.04., leckeres veganes Abendessen mit anschließendem Kneipenabend, ab 19:00 Uhr

Programm in dieser Woche

Das Programm diese Woche enthält wieder großartige Veranstaltungen und davon die erste gleich heute:

Am Montag, den 09.03., hält Brigitte Kiechle einen Vortrag mit dem Titel „Situation und Aktion der Frauen in Rojava“.
Hier der Ankündigungstext der Veranstaltenden:
Über die aktuellen Ereignisse in Rojava und speziell Kobane wird zur Zeit viel geschrieben und diskutiert. Eine zentrale Bedeutung in den dortigen emanzipatorischen Ansätzen haben die feministischen Strukturen, die sich auf allen gesellschaftlichen Ebenen entwickelt haben.
Wir wollen anlässlich des Internationalen Frauenkampftags, des 8. März, einen Fokus auf der Rolle der Frauen innerhalb der kurdischen Selbstverwaltung und der kurdischen Kämpfe zu legen. Die Aktivistin und Rechtsanwältin Brigitte Kiechle war im Oktober 2014 zum wiederholten Mal selbst im Grenzgebiet bei Kobane und wird in ihrem Vortrag aktuelle Analysen und Fragestellungen ausarbeiten.
Veranstaltet wird der Vortrag von dem feministischen Kneipenabend „Purple Planet„, dem Lady*fest Heidelberg und der Antifaschistische Initiative Heidelberg (AIHD), Beginn ist um 20:00 Uhr

Am Mittwoch, den 11.03., findet wie jeden 2. (und 4.) Mittwoch ab 20:00 Uhr das Caféplenum statt, zu dem alle eingeladen sind, die sich dafür interessieren wie das Café organisiert wird, die Lust haben mitzumachen oder eigene Veranstaltungen oder Programmpunkte einbringen wollen

Am Freitag, den 13.03., findet wie jeden 2.Freitag im Monat #antifa statt, der Infotreff der AIHD, mit monatlich wechselndem inhaltlichem Input. „Das Thema im März: Tag der politischen Gefangenen (18.3.): Geschichte und Gegenwart“
Beginn ist um 19:30 Uhr

Am Sonntag, den 15.03., gibt es dann ab 19:00 Uhr wieder ein leckeres veganes Abendessen und im direkten Anschluss daran ab 20:00 Uhr eine Infoveranstaltung zum Wohnprojekt SWK in Mannheim und zu Direktkrediten

Ende Februar

Die letzte Woche im Februar ist angebrochen und bietet wieder altbekannte und liebgewonnene Programmpunkte:

Am Dienstag den 24.02. findet von 14:00 bis 17:00 Uhr das mittlerweile gut bekannte Café Kränzchen statt, also falls ihr morgen Nachmittag in der Altstadt seid und noch nicht wisst wo ihr einen Kaffee trinken gehen sollt, schaut doch vorbei!

Am MIttwoch den 25.02. sind alle Menschen die das Café mitgestalten wollen herzlich eingeladen ab 20:00 Uhr zum Caféplenum zu kommen. Hier werden hauptsächlich organisatorische Dinge geklärt und abgesprochen und es steht allen offen, die sich engagieren oder informieren wollen.

Am Freitag den 27.02. gibt es ab 20:00 Uhr wieder den feministischen Kneipenabend „Purple Planet„, diesmal mit einem Vortrag mit dem Titel: „Wenn Frauen Männerkleider tragen. Weibliches Cross-Dressing in der Frühen Neuzeit“, der gemeinsam mit dem Lady*fest HD veranstaltet und von der Rosa Luxemburg Stiftung unterstützt wird.

Am Sonntag den 01.03. gibt es dann ab 19:00 Uhr wieder ein leckeres veganes Essen und anschließend einen gemütlichen Kneipenabend von und mit dem offenen Antifa Treffen